Samstag, 16. Juni 2018

Samstagsplausch 22;23;24/18



Guten Morgen, meine Lieben,

da bin ich wieder. Ich war in Celle zu den Patchworktagen der Patchworkgilde, in Berlin und letzte Woche war ich so ko, dass ich nur gechillt habe. In Celle bin ich mit meiner Kollegin Freitags angekommen. Wir waren so früh, das wir noch nicht aufs Zimmer konnten. Aber wir durften das Gepäck schon mal da lassen. Celle ist eine schöne Stadt mit vielen Fachwerkhäusern. Abends sind wir zur Eröffnungsfeier der Patchworkgilde. Anschliessend sind wir ins Hotel und haben dort noch schön draussen gesessen. Am Samstag wurde die Ausstellung um 10 Uhr geöffnet. Wir haben uns erst mal alle Händlerstände angeschaut und dann ein bisschen Geld ausgegeben. Anschliessend haben wir uns die ausgestellten Quilts angeschaut. Einer schöner als der Andere. Ab 13 Uhr waren wir (wir hatten uns dafür gemeldet) Gildeengel und mussten aufpassen, das keiner die Quilts anfasst und das die Aussteller auch mal eine Pause machen konnten. Das war sehr interessant, da man mit dem ein oder anderen auch ins Gespräch kam. Abends war noch Mitgliederversammlung. Am Ende gab es noch für alle eine Tüte mit Nähmaschinennadeln und auch Garn. Sonntags ging es noch weiter, aber nicht für uns, da wir um 12 in den Zug nach Hause steigen mussten, da ich zu Hause schon wieder Koffer packen musste, den am Montag musste ich um 9 in Duisburg am Bahnhof sein. Ich bin mit 16 Frauen und ein Mann nach Berlin gefahren (der Frauenkreis unsere Gemeinde mit unserem Gemeindepädagogen). Ich bin mit Abstand die Jüngste, aber ich habe megaviel Spass. Und meine Ma ist auch dabei, das finde ich besonders schön. Die 5 Tage gingen viel zu schnell um. Wir haben eine Hinterhofführung, eine Führung über die Museumsinsel, einen Besuch im Friedrichsstadtpalast, eine kleine Spreerundfahrt und und und gemacht. Freitags zu Hause angekommen, ging es auch schon zur Hochschule vom Sohnemann. Dort gab ein ein sogenanntes „Roll Out“. Im Rahmen des Projektes Formula Students wird ein Rennwagen gebaut und dieser wird beim Roll Out vorgestellt. Anschliessend noch auf einen Geburtstag. Am Samstag haben die Konfis unsere Gemeinde eine Fahrradputzaktion veranstaltet. Mein Göga ist dann auch immer dabei, da er kleinere Reparaturen an den Fahrrädern durchführt. Abends sind wir dann noch auf ein Getränk zu unseren Freunden. Sonntags sind wir zum Kaffee zu meiner Ma, sie hatte Donnerstags (in Berlin) Geburtstag. Montags
durfte ich wieder arbeiten gehen und hab Nachmittags nur gechillt. Ich wollte zwar an die Näma, konnte mich aber nicht aufraffen. Ich hoffe, ich schaffe es diesmal. Jetzt muss ich ein bisschen Haushaltskosmetik durchführen, meine Putzfee hat mich verlassen und eine neue muss erst mal gefunden werden.

Ich schau jetzt mal bei Andrea vorbei und wünsch Euch allen eine schöne Woche.

Liebe Grüße
Elke

Kommentare:

  1. So gemeinsame Zeit mit Gleichgesinnten zu verbringen und dann noch das gleiche Hobby teilen macht sicher viel Spass.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  2. hej elke,
    deine woche klingt spannend. hab grad deinen bobbel bewundert :0) ich bin auch grad am häkeln......hab noch einen schönen sonntag und ganz LG aus Dänemark, ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Hey!
    Hört sich nach einer richtig schönen Woche an! Dass dir die Fahrt nach Berlin gefallen hat, kann ich mir gut vorstellen. Mit einer netten Truppe unterwegs zu sein macht ja immer noch gleich mehr Spaß, als alleine.
    Ich wünsche dir nun einen schönen Sonntag und einen guten Start in die neue Woche
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Elke, das war ja eine tolle Woche. Toll wenn man so viel mit einander unternehmen kann. Ich hoffe Du hast es an die Nähmaschine geschafft. Ich leider nicht. Eine schöne stressfreie Woche wünsche ich Dir. Herzlichen Gruß Sylvia

    AntwortenLöschen